Die Arbeit des "erfahrbaren Atems" wurde von Frau Prof. Ilse Middendorf entwickelt und gründet auf der Erfahrung und dem Wissen um die komplexen Wechselwirkungen zwischen Atem, Körperfunktionen, Denken und Fühlen des Menschen. Jeder körperliche, seelische und geistige Impuls hat eine direkte Auswirkung auf unser Atemgeschehen. So beeinflussen der physische und psychische Zustand, Haltungs- und Bewegungsmuster, Vergangenheitserfahrungen und Zukunftsvorstellungen den Atem. Infolge dessen verändert sich der natürliche Atemrhythmus mit seiner natürlichen dreidimensionalen Bewegung.

Die Atemtherapie unterstützt die natürliche Atmung durch manuelle Reize und spezielle Übungen. Der Mensch wird über die verbindende körperzentrierte Atemarbeit ganzheitlich angesprochen. Die Atemarbeit richtet sich danach aus, den Körper für die Atembewegung und das unbewusste Atemgeschehen wieder durchlässig zu machen, ohne den Atem willentlich zu beeinflussen. Der Atem gewinnt so an Qualität und der Rhythmus reguliert sich selbst. Das vegetative Nervensystem wird ausgeglichener und das psychosomatische Gleichgewicht wird wieder hergestellt. Die Atemtherapie wirkt gesundheitsfördernd und krankheitsvorbeugend.

Das Schlüsselelement in unserer Arbeit ist das "Geschehen-Lassen" des Atems. Durch die bewusste Anwesenheit im Körper soll der Atem unmittelbar erfahren und aufmerksam wahrgenommen werden. Die Körperempfindung und das Bewusstsein für die Atemvorgänge sowie deren Wirkung auf Körper, Seele und Geist werden gefördert. Während der Therapie soll nicht eine Entspannung entstehen, sondern viel mehr eine ideale Körperspannung.

Einzeltherapie:
Die Arbeitsweise in der Einzeltherapie wird individuell gestaltet und orientiert sich an der Befindlichkeit und am Atemrhythmus jedes Einzelnen. Die Atemtherapeutin unterstützt und begleitet den Atem des Klienten manuell mit Druck, Dehnungen und massageähnlichen Griffen. Der Körper wird für die Atembewegung durchlässig gemacht. Eine Einzelbehandlung dauert 60 Minuten.

Gruppenunterricht:
Mit einfachen, wirksamen Übungen wird der Atem belebt. Der Atemrhythmus wird ausgeglichen, die Atemkraft gestärkt. Im Alltag können die Übungen unterstützend eingesetzt werden.

Viele Krankenkassen vergüten die Leistungen der Atemtherapie aus der Zusatzversicherung. Einzelne Kassen vergüten den vollen Rechnungsbetrag bis zu einem jährlichen Leistungsmaximum, andere einen prozentualen Anteil pro Behandlungsstunde. Informieren Sie sich bitte persönlich bei Ihrer Krankenkasse.

  • 01-DS_042h
  • 02-DS_047h
  • 03-DS_004h
  • 04-DS_051h